Institut für Biodiagnostic
Institut für Biodiagnostic

Magnetfeldtherapie

Pulsierende Magnetfeldtherapie bei Arthrose, Osteoporose & chronischen Schmerzen

30 Minuten können Wunder bewirken

Bereits in den hochentwickelten Kulturen des Altertums wussten die Menschen um die Heilkraft des Magneten. Paracelsus empfahl die Anwendung bei Entzündungen sowie zur Krampflinderung. Die Römer pulverisierten Magnetsteine zur Heilung von Gicht und der Linderung von Schmerzen. Von der Schulmedizin wurde die Magnetfeldtherapie lange Zeit nur in der Chirurgie (z. B. Knochenbrüche) und Orthopädie eingesetzt.

Anwendungsgebiete

Heute findet die Magnetfeldtherapie Anwendung bei

  • Osteoporose, Arthrose, Sehnenscheidenentzündungen
  • Schmerzen des Bewegungsapparates, Muskelschmerzen
  • Schmerzen der Wirbelsäule, Rückenschmerzen
  • Rheuma
  • Bandscheibenschäden
  • Tennis- oder Mausarm
  • Joggerknie
  • und anderen schmerzhaften Zuständen.

Eine Therapie führt i.d.R. sehr schnell zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsituation. In vielen Fällen verschwindet der Schmerz nach einigen Sitzungen komplett.

Diagnose & Therapie in unserer Praxis in Wien: 
(01) 715 29 76


Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Ärzte Zeitung:  Studie zur Magnetfeldtherapie

Institut für Biodiagnostic, Young & Young OG, Landstraßer Hauptstraße 106/6, 1030 Wien, Tel.: +43 / 1 / 715 29 76