Landstraßer Hauptstraße 106/6, 1030 Wien +43 1 715 2976 office@biodiagnostic.info

Hallo Liebe Frau Jennifer und Sigrid Young!

Vielen Dank für ihre kompetente und nette Betreuung! Ich kann die Bioresonanzmethode gegen Histaminintoleranz nur weiterempfehlen.

Kurz meine Vorgeschichte:
Bei mir wurde in einem anderen Allergie-Institut eine Histaminintoleranz festgestellt. Das heißt, ich durfte viele Lebensmittel wie z.b alle Sorten von Käse außer Frischkäse, alle Wurstwaren, Salami, , Tomaten, Tomatensauce, Spinat, Bananen, Erdnüsse, Erdbeeren, Zitronen, Schokolade, alle haltbargemachte Speisen (z.b. Thunfisch aus der Dose, Räucherlachs, Parmaschinken) nicht essen. Auch Alkohol wie Wein, Bier, Sekt und Schnaps durfte ich nicht trinken.

Mir wurde gesagt- es gibt bei Histaminintoleranz keine Therapie. Man kann nur auf diese Lebensmittel verzichten. Leichter gesagt, als getan.

Da ich schon immer gerne und täglich gekocht hatte, war das für mich eigentlich kein Problem, immer frisch zubereitete Speisen zu kochen. Ich durfte nur keine Fertigprodukte essen.

Ich habe ein Jahr lang mehr oder weniger auf diese Speisen und Getränke verzichtet. Hin und wieder mal ein Glas Wein/Bier. Die Symptome wie z.b. Schwellungen und Brennen im Gesicht und auf der Zunge, leichte Atemnot traten nicht auf, wenn ich mich daran hielt. Wehe ich aß ein, zwei Tomaten, ein Käsesandwich oder eine Pizza. Eines Tages empfahl mir eine Bekannte die Bioresonanztherapie.

Ich informierte mich im Internet ein bißchen darüber.Bei meiner Suche, habe ich dieses Institut im 3. Bezirk gefunden.

Das war offensichtlich die richtige Wahl. Nach einigen wenigen Behandlungen kann ich jetzt wieder alles essen. Manchmal spüre ich noch ganz leicht “meine” Symptome. Zu 99,9% sind meine Unverträglichkeiten aber verschwunden.

Ich kann nur Danke sagen, es ist so schön, wieder alles essen zu können.

Viele Liebe Grüsse

Susi Kucera