LAKTOSEINTOLERANZ

Magen- & Darmbeschwerden sind typisch

Im Kühlregal des Supermarktes nehmen laktosefreie Produkte heute einen großen Raum ein. Der Verbraucher glaubt, damit auf der sicheren Seite zu sein, wenn er laktoseintolerant ist.

Das Problem: Wenn nicht direkt Laktose in einem Lebensmittel eingesetzt wird, sondern nur über eine Zutat (z.B. Milchpulver), muss Laktose nicht in der Zutatenliste aufgeführt werden. Demzufolge nimmt man auch Laktose zu sich, wenn man “laktosefreie” Produkte verwendet.

Unsere Praxis ist seit 10 Jahren auf die Behandlung von Intoleranzen spezialisiert. Vereinbaren Sie Ihren Termin noch heute!

Diagnose & Therapie in unserer Praxis

Dass Laktose in Milch oder Milchprodukten wie Käse und Joghurt enthalten ist, ist verständlich. Leider ist Laktose aber auch in vielen Lebensmitteln, bei denen man sie eigentlich nicht vermutet.

Der Grund: Milchzucker hat viele Eigenschaften, die unterschiedlichen Lebensmitteln bei der industriellen Herstellung zu Gute kommen.

Bei Backmischungen, Kuchen oder auch Brot wird Milchzucker als Aromaträger verwendet. In fast allen Fertig- und Tiefkühlgerichten wird Laktose eingesetzt.

Die Toleranz des Körpers wird erhöht - die Intoleranz beseitigt

Mit der MORA® Bioresonanz kann schmerzlos und präzise auf Laktose getestet werden. Nach rund einer halben Stunde liegt das Ergebnis vor. Ist der Test positiv, kann sofort mit der Therapie begonnen werden. Ihr Körper “lernt”, mit Laktose umzugehen, so, wie es gesunde Stoffwechsel auch tun.

Terminvereinbarung oder Fragen? Wir sind für Sie da

Jennifer Young

Sigrid Young